Vernetzen Sie sich mit uns

Vordenker

Möchten Sie ein KI-Startup gründen? Stoppen. Weitermachen. Weitermachen

mm

Veröffentlicht

 on

Vor einiger Zeit hätte die bloße Erwähnung des Begriffs „KI“ dazu geführt, dass Ihre Idee mit gewaltigen Durchbrüchen und großer Aufregung in Verbindung gebracht wurde. 

Allerdings haben sich die Dinge geändert. Zusätzlich zum Austrocknen der Risikofinanzierung hat die Branche eine Welle der Enttäuschung erfasst, da zahlreiche Unternehmen nicht in der Lage waren, die grandiosen Versprechen und Erwartungen zu erfüllen, die einst ihre Ambitionen befeuerten

Für diejenigen, die konkrete Projekte haben – die sowohl ein solides technisches Wertversprechen als auch einen tragfähigen Geschäftsplan kombinieren – sind das gute Nachrichten. Während sich die Branche in Richtung Praxistauglichkeit weiterentwickelt, können KI-gestützte Startups immer noch einen fruchtbaren Boden zum Gedeihen vorfinden. Immer mehr Branchen übernehmen KI-bezogene Innovationen, sodass robuste, skalierbare Lösungen, die messbaren Wert liefern, eine attraktive Nische für sich erobern können. 

Wenn Sie sich jedoch an der Spitze eines Unternehmens befinden AI-Start, ist es wichtig, die wichtigsten Überlegungen im Auge zu behalten, die über den Erfolg Ihres Unternehmens entscheiden können. Dabei geht es nicht nur darum, die wesentlichen zu ergreifenden Maßnahmen zu identifizieren, sondern auch die Fallstricke zu erkennen, die es zu vermeiden gilt.

Stop. 

KI-Unternehmer müssen sorgfältig abwägen, wo sie ihre Zeit und Ressourcen nicht investieren sollen. 

Möglicherweise verspüren Sie die starke Versuchung, eigene KI-Modelle zu entwickeln. Meiner Erfahrung nach wird dies zu finanziellen Verlusten führen, da die Erstellung Ihrer Modelle im eigenen Haus erhebliche Kapitalbeträge erfordert. Stattdessen schlagen Anleger einen anderen Ansatz vor, der an jeden Goldrausch erinnert – in der Vergangenheit war die Investition in Schaufeln lukrativer als die Jagd nach dem schwer fassbaren Gold.  

Die gleiche Empfehlung gilt für den Versuch, mit etablierten KI-Modellen wie zu konkurrieren ChatGPT, Gemini or Claude. Das rasante Tempo, mit dem die KI-Technologie voranschreitet, bedeutet, dass selbst die innovativsten Startups von bestehenden Lösungen schnell überholt werden können, und der Aufbau einer weiteren Schnittstelle auf allgegenwärtigen KI-Plattformen bietet kaum Differenzierung.

Darüber hinaus müssen Sie möglicherweise Ihre Pitch-Strategie ändern. Wenn Sie Ihren Pitch mit dem mittlerweile allgegenwärtigen Satz „Wir sind ein KI-Startup“ beginnen, ist das sofort ein Warnsignal – es ist gleichbedeutend mit der Aussage, dass Sie ein Fahrzeug mit Rädern geschaffen haben. Der Fokus Ihres Pitches sollte nicht auf Ihrer KI-Integration liegen, denn das machen alle. Beispielsweise gibt es in MediaTech, dem ersten großen Markt für KI-Anwendungen, keine Aufgabe im Zusammenhang mit der Medien- oder Inhaltsgenerierung, die KI noch nicht angeht. 

Es ist Zeit zu stören, nicht zu duplizieren.

Weiter.

Nutzen Sie in einer von Tech-Titanen dominierten Landschaft die Gelegenheit zur Zusammenarbeit. Anstatt das Rad neu zu erfinden, können sich aufstrebende Startups darauf konzentrieren, die Ressourcen von Technologiegiganten zu nutzen, um spezifische Probleme zu lösen. Die Entwicklung dieser nischenorientierten Modelle kann angehenden KI-Unternehmern dabei helfen, sich einen Wettbewerbsvorteil zu verschaffen und das Risiko, von größeren Akteuren übertrumpft zu werden, zu verringern, während sie gleichzeitig von der bereits vorhandenen Infrastruktur profitieren. 

Wenn Sie Ihre KI-Modelle entwickeln, die auf bestimmte Branchen zugeschnitten sind, aber für Aufgaben, die erhebliche Rechenressourcen und Gesamtleistung erfordern, nutzen Sie die Modelle, die bereits von Technologiegiganten erstellt wurden, und kombinieren Sie sie mit Ihren eigenen. Am deutlichsten manifestiert sich dies in der MediaTech-Branche, wo LLMs großer Unternehmen bereits viele industrielle, inhaltliche Aufgaben gelöst und einen Teil des Marktanteils erobert haben.

Verwirrung ist ein außergewöhnliches Beispiel dafür. Das Unternehmen definiert die Suchmaschinenbranche neu, indem es die Leistungsfähigkeit von Modellen wie OpenAIs GPT nutzt und darauf dann seine proprietären LLMs aufbaut. Dies zeigt das hohe Potenzial symbiotischer Beziehungen zwischen vielversprechenden Start-ups und Technologiegiganten, einem Kooperationsmodell, das aufstrebenden Unternehmen hilft, wettbewerbsfähiger zu werden und schnellere Fortschritte bei KI-bezogenen Innovationen voranzutreiben. 

Weitere erfolgreiche Beispiele sind Jasper, ein KI-gestützter Marken-Copilot, der Filmschaffenden dabei hilft, ihre Marketingaktivitäten zu steigern und ihre Inhalte zu optimieren, und Filmustage, eine hochmoderne Nischenlösung, die Filmemachern dabei hilft, Vorproduktionskosten zu senken und den Prozess effizienter zu gestalten .

Nutzen Sie die Kraft für zielgerichtete Lösungen.

Weitermachen. 

Ein weiterer Ratschlag besteht darin, weiterhin die Aggregation verschiedener Modelle zu nutzen und eine nahtlose Integration mit externen Modellen zu ermöglichen. Dies erhöht die Genauigkeit und Relevanz. Darüber hinaus können Sie durch die Standardisierung Ihrer Schnittstellen ein universelles Produkt erstellen, das sofort auf die beste verfügbare Lösung zurückgreift. 

Denken Sie daran, dass KI eine sehr schnelllebige Branche ist und wir vieles nicht wissen. Anpassungsfähigkeit ist der Schlüssel zur Aufrechterhaltung eines Wettbewerbsvorteils und zur Erleichterung der Skalierbarkeit. KI-Trends entwickeln sich schnell weiter. Daher kann die Fähigkeit, sich schnell an die Bedürfnisse des Marktes anzupassen und den Gang zu wechseln, den Unterschied zwischen dem Verbleib im Geschäft und dem Wachstum oder dem Veralten ausmachen. 

Bleiben Sie agil und passen Sie sich schneller an.

Abschließende Gedanken: Integration von KI in den physischen Bereich

Wir investieren in Produkte, nicht nur in Technologie. Stellen Sie daher das Wertversprechen Ihres Startups in den Mittelpunkt. Ein Produkt muss ein Problem lösen oder eine Aufgabe deutlich verbessern. Investoren unterstützen das Wertversprechen eines Unternehmens, wenn sie ein echtes Problem, identifizierte Kunden und deren Zahlungsbereitschaft erkennen. Wie das Problem gelöst wird, ist die vierte Frage des Anlegers – erst nachdem die Hauptanliegen berücksichtigt wurden. 

Die vielversprechendsten KI-Sektoren sind derzeit Medientechnologie (wie bereits erwähnt), Gesundheitstechnologie (mit Forschung, diagnostischen Durchbrüchen und ärztlicher Unterstützung) und B2B-SaaS (angesichts des KI-Anteils von über 60 %). Annahme auf Arbeit). Diese Sektoren versprechen nicht nur schnelle Wirkung und Wachstum, sondern bieten auch lukrative Möglichkeiten zur Umsatzgenerierung, was sie zu erstklassigen Zielen für unternehmerische Unternehmungen und Investitionsvorhaben gleichermaßen macht.

Wenn wir über die Zukunft nachdenken, müssen wir schließlich die mögliche Integration der KI in die physische Welt diskutieren. Betrachten Sie die Entwicklung von ChatGPT – was liegt vor uns, wenn es mit der Kognition eines Roboters verschmilzt? Welche bahnbrechenden Fortschritte erwarten Sie in der digitalen Bildverarbeitungstechnologie?

Wenn Sie heute eine neue KI-Plattform oder ein neues KI-Tool einführen, stellen Sie sich dessen praktische Anwendung in der physischen Welt vor. Bemühen Sie sich morgen darum, diese Innovationen nahtlos in das Gefüge unserer physischen Umgebung zu integrieren – sei es in den Schaltkreisen des Gehirns eines Roboters, in der Linse einer Videokamera oder in den Ohren eines Mikrofons. Diese fortschreitende Integration wird ein entscheidender Fortschritt auf dem Weg der KI sein und die Lücke vom digitalen Bereich zur physischen Welt schließen. 

Sobald KI zunehmend mit unserer physischen Umgebung interagiert, ist es auch wichtig sicherzustellen, dass wir ethische und sicherheitsrelevante Aspekte berücksichtigen, da uns dies dabei hilft, diese Innovationen zum Wohle der Menschheit zu nutzen. 

Letztlich hofft man, dass wir von der Massenhysterie und Phrasen wie „KI wird die Menschheit versklaven und uns alle zerstören“ zu „KI ist hervorragend in der Bewältigung unserer praktischen Aufgaben, und wir delegieren ihr nicht die Verantwortung für das Überleben der Menschheit“ übergehen. .

Alexey Skobelkin ist als CPO für die Produkt- und Technologiekompetenz des VC-Fonds verantwortlich Rohe Unternehmungen. Mit einer Erfolgsbilanz bei der Einführung von über 100 digitalen Produkten, der Beurteilung von 14 Due-Diligence-Fällen und der Orchestrierung von 7 M&A-Deals hat er den Portfolioumsatz von 116 Millionen US-Dollar auf 207 Millionen US-Dollar pro Jahr gesteigert.